Besondere Hinweise

14. Juli 2019, 18.00 Uhr

International Music Festival Koblenz (IMUKO) zu Gast in Winningen

Benedict Kloeckner, international gefragter Cellist, bringt zum International Music Festival Koblenz befreundete Künstlerinnen und Künstler von Weltruf in unsere Region. Erstmals gastiert das IMUKO nun in unserer schönen Evangelischen Kirche. Das Programm „Virtuose Romantik an der Mosel“
Max Bruch: 4 Sätze aus Acht Stücke op. 83
Vaughn Williams: Klavierquintett in c-Moll
Anton Dvorak: Klavierquintett Nr. 2 A-Dur op. 82
wird dargeboten von Hyeyoon Park, Violine, Clémence de Forceville, Violine, Lech Uszynsik, Viola, Benedict Kloeckner, Violoncello, Dominik Wagner, Kontrabass, Benjamin Grosvenor, Piano und José Gallardo, Piano
Karten zu 30 Euro (ermäßigt 20 Euro) unter www.ticket-regional.de oder Tel. 06 51 / 97 90 777 oder 0 26 20 / 10 35
Sonntag, 14. Juli 2019, 18.00 Uhr

 

03. September 2019, 20:00 Uhr

Mosel Musikfestival zu Gast in Winningen

Im Rahmen des Mosel Musikfestivals gastiert das Ensemble Passo Avanti in unserer Kirche. Mit dem Programm „Heimat“ schlagen die vier Musiker einen Bogen von Martin Luthers „Ein feste Burg“ bis hin zu zeitgenössischen Eigenkompositionen.
Eintritt 25 Euro, freie Platzwahl – www.moselmusikfestival.de

 

08. – 10. Mai 2020: 

Kunsttage Winningen 2020

www.kunsttage-winningen.de

Auch bei den 7. Kunsttagen Winningen vom 8. – 10. Mai 2020 stellt die Ev. Kirchengemeinde die Kirche sowie das Gemeindezentrum als Ausstellungsorte zur Verfügung. Für die Ausstellung in der Kirche sind die Veranstalter mit der Künstlerin Teresa Diehl, Miami/USA im Gespräch, im Gemeindezentrum wird der Bildhauer Stefan Faas www.stefan-faas.de seine beeindruckenden Skulpturen aus Corten- und Spiegelstahl präsentieren. Außerdem findet in der Kirche die offizielle Eröffnung der Kunsttage Winningen, u. a. mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer (angefragt), statt. Und wie immer wird der Gottesdienst am Sonntag starken Bezug zur ausgestellten Kunst nehmen.

Insgesamt kommen zu den Kunsttagen Winningen zwölf Künstlerinnen und Künstler in unser Dorf, das sich einmal mehr für drei Tage in eine große Galerie verwandeln wird.