Gemeindekonzeption 2018

• Vorwort
• Unser Auftrag

der Evangelischen Kirchengemeinde Winningen
Gemeindekonzeption Sie können unsere Gemeindekonzeption hier als PDF-Datei anschauen und herunterladen
Liebe Leserin, lieber Leser:

dies ist die erste Überarbeitung unserer Gemeindekonzeption, die wir im Jahre 2004 mit der Gemeindeleitung – bestehend aus 10 Presbyterinnen und Presbytern sowie einer Pfarrerin – entwickelt haben.
Nach 14 Jahren wurde es Zeit, die Realität mit dem Aufgeschriebenen abzugleichen. Viele Vorhaben konnten wir umsetzen. Unser neues Gebäudekonzept ist verwirklicht: Das Gemeindezentrum steht nun neben der Kirche, bestehend aus einem modernen Neubau und dem sanierten zweiten Pfarrhaus. Das alte Gebäude aus den 50er Jahren wurde verkauft und ist neuem Wohnraum gewichen. Die Kinder- und Jugendarbeit findet im neuen Zentrum Platz.
14 Jahre ist ein langer Zeitraum. An manchem haben wir festgehalten, manches ist dazu gekommen, manches haben wir losgelassen. So hat die Evangelische Frauenhilfe in Winningen ihre Gruppe aufgelöst. Damit ging eine über 90-jährige Tradition zu Ende.
Später im Text zitieren wir Dorothee Sölle mit ihrem Begriff „Leben ist Anderswerden“. Zweimal sieben Jahre anders werden, so könnten wir unsere Gemeindeentwicklung in ihrem Bild be- schreiben. Wir sind lebendig. Wir sind im Lauf der Zeit anders geworden.
Aber wir haben gemerkt: Unser Leitfaden hat weiterhin Bestand. Wir möchten an der Grundidee und an der Ausrichtung unseres Denkens, Planens und Handelns nichts ändern.

So verstehen wir unseren christlichen Auftrag:
Wir wollen Raum schaffen, um gemeinsam mit den Menschen unserer Region die lebenstragende Kraft des Glaubens zu entdecken. Dabei gehen wir von unterschiedlichen Bedürfnissen und Lebenssituationen aus.